Wovon lebt die Stiftung?

Stiftungsfinanzierung

Neben den Erträgen aus dem Stiftungsvermögen leben die Projekte der Deutschen Kindergeldstiftung wesentlich von regelmäßigen Spenden. Wir bündeln Ihre Spenden, denn nur so sind wir in der Lage, tatsächlich neue soziale Projekte für Kinder anzustoßen und über längere Zeiträume zu begleiten. Dabei handelt es sich um Projekte, die wir gemeinsam mit etablierten sozialen Einrichtungen entwickeln. Profiiteren sollen Kinder und Jugendliche mit sozial stark benachteiligtem Hintergrund.

Wir gehen davon aus, dass Familien mit hohem Einkommen nicht auf Ihr gesamtes Kindergeld angewiesen sind und dass sie die soziale Unausgewogenheit der geltenden steuerlichen Regeln erkennen. Diese Regeln bewirken aufgrund des so genannten „Kinderfreibetrages“, dass Familien mit hohen Einkommen 40% mehr Kindergeld erhalten als Bezieher niedriger oder mittlerer Einkommen.

Der Grund für diese Ungleichbehandlung liegt darin, dass es sich bei hohen Einkommen lohnt, statt des Kindergeldes den Kinderfreibetrag in Höhe von € 7008 je Kind zu nutzen. Dies führt zu einer effektiven monatlichen Kinderförderung von € 258,77.

Wenn Sie ein Kindergeld in Höhe von €184 spenden, dann bleibt Ihnen trotzdem eine monatliche Förderung von €156,30!

Das erstaunt Sie?

Dann schauen Sie sich die folgenden Zahlen näher an!

Spendenkonto

Wir freuen uns, mit Ihrer Kindergeldspende neue Projekte fördern zu können.
Unsere Kontoverbindung finden Sie hier.

Wie Sie uns Ihre Spende zukommen lassen können, sehen Sie in dem Kasten "Spenden & Stiften" auf dieser Seite.