Sportakademie Bremen

Bewegung bildet! Über Bewegung fangen Kinder an zu lernen und
die Welt zu »begreifen«

Bewegung, Spiel und Sport leisten einen wichtigen Beitrag zur körperlichen,geistigen und sozialen Entwicklung der Schüler und Schülerinnen. Vor diesem Hintergrund hat die Jugendeinrichtung »Sportgarten« in Kooperation mit Schulen der Stadtteile Mitte, Vahr und dem Bremer Westen, sowie mittlerweile 11 Sportvereinen das Projekt »Sportakademie« entwickelt, das inzwischen ein Teil des Bildungsangebotes geworden ist. Zentrale Idee dieses Projektes ist es, allen Schülern und Schülerinnen ein qualifiziertes und zeitlich ausgeweitetes Sport- und Bewegungsprogramm zu bieten, das auf den Prinzipien Qualität und Verbindlichkeit basiert. Dieses Angebot soll den Sportunterricht an Schulen nicht ersetzen, sondern ihn ergänzen, so dass alle Schüler in den Genuss eines mindestens vierstündigen Sport- und Bewegungsangebotes kommen. Die Sportvereine verfügen über ausgebildete Trainer und Übungsleiter in unterschiedlichsten Sportarten und können den Kindern und Jugendlichen somit eine Vielfalt bieten, die von keiner Schule zu leisten wäre. Die Vereine haben zugesagt,

> die Nutzung der Sportanlagen zu ermöglichen,
> die Übungsleiter zu stellen und
> einen gemeinsamen Pool an Sportmaterialien aufzubauen.

Die Deutsche Kindergeldstiftung ermöglicht seit 2011 die Durchführung in den Stadtteilen Walle, Gröpelingen und Neue Vahr. Dort werden im Schuljahr 2013/14 bereits wöchentlich 30 Doppelstunden in über 10 Sportarten für ca. 500 Schüler der Klassen 1 bis 10 regelmäßig – und zusätzlich zum Sportunterricht – angeboten. Im Jahr 2013 wurde zwischen der Kindergeldstiftung und dem Verein Sportgarten eine Verlängerung dieser sehr erfolgreichen und erfreulichen Zusammenarbeit vereinbart.

Betroffene Stadtteile:
Gröpelingen, Walle, Neue Vahr
Träger:
Sportgarten e.V., Projektleiter: Hans-Ulrich Barde
Projektverantwortlicher für die Stiftung:
Andreas Hüchting
a.huechting@deutsche-kindergeldstiftung.org